Club unterstützt Austria Soccer Camps auch im Sommer 2022

Ferienzeit ist für schulpflichtige Kinder Spaß und Freude. Für neun- bis 14-jährige Buben und Mädchen, die Fußball spielen oder ihn entdecken wollen, sind da die schon traditionellen Austria Soccer Camps (ASC) die optimale Adresse. Unser Club der Freunde des FK Austria Wien (CdF) ermöglicht mit seinen Unterstützungen auch 2022 diese sportliche Sommerpartie.

Die ersten ASC-„Zelte“ in diesem Sommer wurden bereits Anfang Juli (4. bis 8.) auf den Trainingsplätzen der Generali Arena am Verteilerkreis und der Akademie am Laaerberg aufgeschlagen. Wie groß die Begeisterung der Jugendlichen dort war, davon machten sich CdF-Vizepräsident KR Ing. Hans Pöcho und CdF-Mitglied Dipl. Ing. Nikolaus Csernohorszky selbst ein Bild.

 

Die ersten ASC-„Zelte“ in diesem Sommer wurden bereits Anfang Juli (4. bis 8.) auf den Trainingsplätzen der Generali Arena am Verteilerkreis und der Akademie am Laaerberg aufgeschlagen. Wie groß die Begeisterung der Jugendlichen dort war, davon machten sich CdF-Vizepräsident KR Ing. Hans Pöcho und CdF-Mitglied Dipl. Ing. Nikolaus Csernohorszky selbst ein Bild.

Csernohorszky: „Unser Club spendet für die tollen Camps gerne“

Unsere beiden Vertreter kamen nicht mit leeren Händen zu den Jugendlichen. „Wenn man die Kinder sieht, mit welcher Freude und Begeisterung sie in ihrer Freizeit bei der Sache sind, unterstützen wir gerne diese toll organisierten Camps“, sagte Csernohorsky nach seinem ersten Besuch in Favoriten.

 

Der Geschäftsführer des führenden Elektrotechnik-Anbieters im Lande (Csernohorszky GmbH) war von allem – den Kindern, dem Treiben, dem ganzen Umfeld, der Arbeit des Betreuerstabs – so beeindruckt, dass er einen Tag später dieses Feeling nochmals genoss. Vielleicht sieht er ja ein Talent später einmal im violetten Nachwuchs.

Vize Pöcho überreichte Medaillen – Camp-Chef lobt unseren Club

Für Csernohorszky und Pöcho, der zum Abschluss des Wiener Camps 2022 allen Buben und Mädchen Erinnerungsmedaillen überreichte, war es eine Freude, die Kinder in ihren Outfits zu sehen. Als Brustsponsor ziert nämlich das Logo des unseres Clubs die violetten Leibchen aller Kinder.

 

Freude stahlt ebenso Thomas Hanreiter, der Leiter der Camps und der der Austria-Fußballschule, aus, wenn er über den fördernden CdF spricht: „Er ist eine ganz wesentliche Säule für unsere Camps. Weil wir dadurch viel realisieren können. Vor allem, was Ausrüstung für Kinder und Trainer betrifft.“ Der Wiener und fast alle in seinem Organisationsteam sowie Helfer sind ehrenamtlich und mit Leib uns Seele dabei.

 

Dazu zählen seine Gattin und sein Sohn, der einst auch als Camp-Kind begonnen hat und jetzt als Tormann-Trainer fungiert. Die Familie hat violettes Blut. Der „Chef“ ist in Favoriten aufgewachsen, ging mit dem Vater zu Austria-Spielen, war im Austria-Nachwuchs Trainer und führt aktuell die Special Violets.

Sommer-Camps rechnen mit neuer Rekordteilnahme

Der Andrang für die Camp-Plätze steigt von Jahr zu Jahr an. Daher wurde das Angebot heuer auf mittlerweile insgesamt 13 Standorte erweitert. Die ersten vier Camps (Generali Arena+Akademie), Pitten (SVg Pitten), Sittendorf (SV Wienerwald), Velden (ASK Schiefling/alle 11. vom bis 15.7.) waren bereits mit Ende Juni ausgebucht.

 

Die Camps lassen heuer eine Rekordbilanz erwarten. „Für die insgesamt neun Wochen haben wir mit Stand Anfang Juli schon 698 Anmeldungen erhalten. Am Ende rechnen wir mit 720 bis 730 Kindern“, erzählt Organisationsleiter Hanreiter mit Stolz. Er und sein Team haben in in den vergangenen zwei Jahren der Pandemie kein einziges „Lager“ absagen müssen!

 

Am Ende der Sommer-Saison werden wohl alle Kinder ebenso positiv bilanzieren. Denn sie gingen oder gehen mit einem Austria-Shirt mit unserem CdF-Logo sowie Hose, Stutzen von Nike, einen Fußball im ASC-Look und diverse Goodiebags heim. In der ersten Woche gab es noch eine Führung durch die Generali Arena drauf.

 

Für folgende Standorte sind Anmeldungen über die Austria-Homepage (www.fk-austria.at) noch möglich:

  • Schwechat (18. bis 22.7./Sportplatz SV Schwechat)
  • Poysdorf (18. bis 22.7./Sportplatz SV Poysdorf)
  • Maria Anzbach (25.7. bis 29.7./Sportplatz SV Maria Anzbach)
  • Wullersdorf (25. bis 29.7./Sportplatz SK Wullersdorf)
  • Fischamend (1.8. bis 5.8./Sportplatz ATSV Fischamend)
  • Neusiedl am See (1. bis 5.8./Sportplatz SC Neusiedl)
  • Bad Kleinkirchheim (22. bis 26.8./Sportplatz FC B.Kleinkirchheim)
  • Traiskirchen (29.8. bis 2.9./Sportplatz FCM Traiskirchen)
  • Hermagor (29.8. bis 2.9./Sportplatz FC Hermagor)
  • Zadar/Kroatien (8. bis 26.8./Hotel Falkensteiner Diadora) mit drei einwöchigen Camps und der Möglichkeit für Begleitpersonen (Eltern, Schwester, Bruder, Großeltern)