Club der Freunde im Raiffeisenhaus

Am 12. September 17 durften die Mitglieder des Clubs der Freunde der Einladung des Vorstandssprechers der Raiffeisen Holding Dipl. Ing. Josef Pröll in das Raiffeisenhaus folgen.

In seiner Begrüßung erläuterte uns Dipl. Ing Pröll die Strukturen und vielfältigen Bereiche des Raiffeisenkonzerns in großen Zügen. Sehr schnell wurde uns bewusst, welch weitreichende, richtungsweisende  und nachhaltige wirtschaftliche und gesellschaftspolitische  Entscheidungen an diesem Ort in der Vergangenheit getroffen wurden und auch in Zukunft getroffen werden.

 

Besonders erfreulich war, dass als Gäste Mag. Wilhelm Doupnik (Vorstandssprecher GF Raiffeisen Informatik), Mag. Michael Höllerer (GF Raiffeisen Kapitalanlagen-Gesellschaft und GS Raiffeisen Zentralbank Österreich AG), Dipl Ing Fritz Kaltenegger (GF Cafe+Co) sowie Dr. Johannes Rehulka (GF Fachverband der Raiffeisenbanken) uns die Ehre gaben.

 

Im Rahmen eines hervorragenden Abendessens mit ausgezeichneten österreichischen Weinen wurden sehr ausführlich wirtschaftliche, gesellschaftspolitische und kulturelle Themen erörtert.

 

Natürlich nahm das Thema Fußball einen besonderen Stellenwert ein. In durchaus kontraversiellen Wortmeldungen wurden vor allem die aktuellen Probleme von Ausschreitungen irregeleiteter Fans erörtert. Es herrschte allerdings Übereinstimmung,  dass die Wiener Austria durch die in den letzten Jahre gesetzten Maßnahmen (z.B Stadionverbot etc.) diese Probleme mit den eigenen Fans weitestgehend in Griff bekommen hat. Es zeigt sich, dass die Fanbetreuung ein ganz wesentlicher und aufwendiger Bestandteil der Aktivitäten eines Fußballklubs ist.

 

Es war bereits nach Mitternacht als wir uns für diesen eindrucksvollen Abend bedankten und uns mit der Versicherung von Herrn Dipl.Ing Pröll auch im nächsten Jahr wieder Gäste in diesem beeindruckenden Rahmen sein zu dürfen verabschiedeten.